Jetzt anfragen:

07032 - 290 965 90

Außerordentliche Kündigung: Gründe und Ausschlussfristen

Die außerordentliche Kündigung ist auch als fristlose Kündigung bekannt. Bei der fristlosen Kündigung besteht keine reguläre Kündigungsfrist, weil das Dienstverhältnis sofort beendet werden soll. Der Arbeitgeber kann fristlos die Kündigung aussprechen – der Arbeitnehmer kann sie ebenfalls fristlos einreichen. Hierfür müssen Umstände gegeben sein, die eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses und ein Abwarten der Kündigungsfrist unzumutbar werden lassen. Es sind sogleich alle Tatsachen des Einzelfalles zu berücksichtigen und die Interessen der Vertragsparteien abzuwägen. Ich, Rechtsanwalt Günther Alexander Wurst, stehe Ihnen hierbei beratend zur Seite.  

Mobbing am Arbeitsplatz: Wie Sie rechtlich dagegen vorgehen können

Mobbing am Arbeitsplatz, also das Bedrängen oder Angreifen eines Kollegen oder Angestellten, ist ein Thema, das häufig totgeschwiegen wird. In der Arbeitswelt stellt Mobbing eine konfliktbelastete Situation dar, die zwischen Kollegen und Arbeitgebern stattfinden kann. Ziel des Mobbings ist eine zielgerichtete Belästigung und Ausgrenzung. Sollten Sie Opfer hiervon sein, stehe ich, Rechtsanwalt Günther Alexander Wurst, Ihnen mit rechtlicher Expertise zur Seite.

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir erweiterte Tracking-Dienste aktivieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.